Tierwohl-Geesthacht
Praxis für Tierphysiotherapie und -kommunikation

Die Tierkommunikation - für ein verständnisvolles Miteinander

Die Tierkommunikation ist der telepathische Austausch zwischen Tier und Mensch.

Sie kann zum Beispiel zum Einsatz kommen, wenn häusliche Probleme mit Ihrem Tier bestehen, das Tier unerklärliche Verhaltensweisen an den Tag legt und Sie ratlos sind.

Mit Hilfe der Tierkommunikation kann das Tier mitteilen, was ihm fehlt und ihm gefällt – ebenso übermittle ich Ihrem Tier, was es seinerseits zu einem harmonischen Miteinander beitragen kann.

Die Tierkommunikation bietet Mensch und Tier eine großartige Möglichkeit des besseren Verständnisses füreinander.

Die Tiere wissen genau, was ihnen gut tut oder nicht. Und Sie sind so dankbar, wenn sie sich mitteilen dürfen und verstanden werden.

Ich kommuniziere nach den Prinzipien und dem Ethik-Code von Penelope Smith in größter Achtung und Respekt vor jedem Tier und genieße jede Begegnung auf dieser Ebene.


Ablauf einer Tierkommunikation:

  • Die TK führe ich allein in der Stille durch; das heißt, Sie brauchen hierfür nicht in die Praxis zu kommen.
  • Wenn Sie sich für eine TK entscheiden, nehmen Sie gerne Kontakt mit mir auf. Wir treffen uns oder telefonieren miteinander und besprechen Ihre Fragen/Ihr Anliegen.
  • Für die TK benötige ich ein Foto (z. B. über Whatsapp) und den Namen des Tieres.
  • Sobald ich die TK durchgeführt habe, melde ich mich bei Ihnen. Wir besprechen die Kommunikation zum einen telefonisch, zum anderen erhalten Sie von mir eine schriftliche Aufzeichnung des Gespräches.
    Diese sende ich Ihnen per Post zusammen mit der Rechnung zu.
  • Für eine ausführliche Kommunikation inkl. Vor- und Nachgespräch erhebe ich ein Honorar von 75,00 Euro.
  • Für die Kontaktaufnahme nutzen Sie gerne das Kontaktformular.

 


Zitate aus Tierkommunikationen:

"Er (mit im Haus lebender Hund) ist zwar ein wenig dümmlich, aber ganz ok." (Katze Nicki)

"Sag ihnen, sie dürfen mich gerne mehr beachten. Ich weiß, wie der Hase läuft." (Katze Nicki)

Bist du schon über die Regenbogenbrücke gegangen?
"Nein." Warum nicht?
"Ich hatte noch was zu erledigen. Ich wollte mich noch von Orten und Menschen verabschieden. Auch von diesem Leben." Möchtest du jetzt über die Brücke in deine Seelenheimat gehen?
"Ja, ich bin bereit. (...)" (verstorbener Kater, eine große Seele)

Was genau tut dir weh?
"Rechte Ferse, Schmerz zieht hoch bis zur Kruppe." (Pferd Toni)

und viele, viele mehr...